k-salbungDie Krankensalbung - Kraft zum Leben
 
Gottes Liebe hautnah... „Die Zwölf machten sich auf den Weg ... und salbten viele Kranke mit Öl und heilten sie." (Markus 6, 12-13). Das Öl ist ein uraltes Symbol für die Kraft, die von Gott kommt.
 
Das Sakrament der Krankensalbung trug mehr als 1000 Jahre den Schrecken erregenden Namen „Letzte Ölung". Im Zuge der liturgischen Erneuerung durch das II. Vatikanische Konzil erhielt das Sakrament seinen ursprünglichen Namen und seinen ihm zukommenden Platz im Leben wieder. Das Krankensakrament ist kein Abschiedssakrament, sondern Heilungssakrament, eine Feier mitten im Leben eines Menschen. Genau betrachtet knüpft die Krankensalbung an die Taufe an.
 
In der Taufe wird jeder Christ mit Chrisam gesalbt. Das besagt: Von nun an ist
dein Leben untrennbar mit Christus verbunden. In der Taufe beginnt der
gemeinsame Weg eines Menschen mit Gott. In der Krankensalbung geht dieser gemeinsame Weg weiter. So gesehen ist dieses Sakrament eine wichtige Erinnerung an die Gegenwart Christi in einer schwierigen Zeit.
 
Die Krankensalbung beinhaltet 3 Sakramente:
 
< Versöhnung, wichtiges Element der Heilung
 
< Salbung
 
< Eucharistie
 
Doch wann ist eine solche schwierige Zeit gekommen? Nicht jede kleine Erkältung ist Anlass für das Sakrament der Krankensalbung. Es sollte schon eine ernste gesundheitliche Störung vorliegen, die dem Menschen viel Kraft abverlangt und bei der er sich auf Gottes Gegenwart verlässt. Sicherlich gehört eine größere Operation dazu. Auch eine mehrwöchige Krankheit wäre ein Anlass, die Krankensalbung zu erbitten. Aber auch alte Menschen, denen ihre labile Gesundheit zu schaffen macht, können dieses Sakrament feiern. Nicht nur einmal, sondern öfter - selbst während ein und derselben Krankheit.
 
Die Krankensalbung erinnert uns an die göttliche Zusage, die unser Leben trägt:
Auch wenn du im Moment unter deinen Schmerzen zusammenzubrechen drohst, auch wenn du klagst und verzweifelt bist, bist du nicht allein. Gott ist bei dir und
steht dir bei. Wenn du nicht mehr weiter weißt, zeigt er dir den Weg.
 
Wenn du zusammenbrichst, richtet er dich auf. Und wenn du umkehren willst, kommt er dir in diesem Sakrament schon entgegen.

Information

Am Herz Jesu Fest im Monat Juni wird im Rahmen eines Gottesdienstes das Sakrament der Krankensalbung gespendet. Den genauen Termin finden Sie zur rechten Zeit im Pfarrblatt.

Wenn Sie selbst oder einer Ihrer Angehörigen, dieses Sakrament empfangen wollen wenden Sie sich bitte an das Pfarrsekretariat (Tel. 07215/2252) oder direkt an P. Bernhard (Tel. 0664/970 9111)